Überspringen zu Hauptinhalt

Über unseren Park

Über unseren Park

Über uns

Erfgoedpark de Hoop bevindt zich op een unieke, historische locatie aan de rand van een natuurgebied direct aan het Uitgeestermeer. Een prachtige groene en waterrijke omgeving waar voor elke vakantieliefhebber voldoende te beleven is. Op ons park ervaart u luxe en gastvrijheid omringd door water. Er zijn dan ook tal van watersport activiteiten te doen. Vanwege de centrale ligging nabij de A9 en op een half uurtje rijden van vliegveld Schiphol,  is het park gemakkelijk te bereiken. Het treinstation van Uitgeest bevindt zich op 4 km. afstand.

Vom Ferienpark De Hoop aus lohnen sich diese Ausflüge:

  • Het knusse centrum van Uitgeest.
  • Openluchtzwembad De Zien in Uitgeest.
  • Alkmaar, Amsterdam of Haarlem over het water, per fiets, auto of ov.
  • Eén van de 42 forten van de Stelling van Amsterdam.
  • Een prachtige fietstocht maken door het natuurgebied ‘Het Oerij’.
  • Naar één van de stranden in de buurt, zoals Castricum aan Zee, Wijk aan Zee of Egmond aan Zee.
  • Over het Uitgeestermeer varen, zeilen of kanoën
  • Met de boot naar de Zaanse schans
  • De archeologie van de omgeving ontdekken in Huis van Hilde
  • De molens in Uitgeest en Akersloot bezoeken
  • Naar het Bunkermuseum in IJmuiden

Ein Stück Geschichte in unserem Park

Cornelis Corneliszoon

Krelis Lootjes, besser bekannt als Cornelis Corneliszoon van Uitgeest, nannte sich selbst in einer Patentanmeldung aus dem Jahr 1593 ‘ärmlicher Hausmann mit Weib und Kindern belastet’.

Cornelis Corneliszoon ist der Erfinder der Holzsägemühle. Im Jahr 1594 baute Corneliszoon die allererste vom Wind angetriebene Holzsägemühle. Obwohl dieser Erfinder recht unbekannt geblieben ist, hatte seine Erfindung doch großen Einfluss auf die niederländische Geschichte.

Nachdem Cornelis Corneliszoon seine erste Mühle gebaut hatte, bekam er von der Stadtregierung Alkmaar die Erlaubnis, noch eine Mühle mit Haus in Uitgeest zu bauen.

Die Windsägemühle hat in der Geschichte von Alkmaar und den Niederlanden eine wichtige Rolle gespielt. Diese Erfindung von Corneliszoon kam genau ‚zur richtigen Zeit‘. Mitten im Achtzigjährigen Krieg gegen die Spanier gründeten die Niederlande die Ostindien- und die Westindiencompagnie. Die Holzsägemühle von Corneliszoon sägte enorme Mengen Holz, und das auch noch dreißig Mal schneller als mit der Hand. Und dabei wurden die Bretter und Balken auch nicht genau gleich groß gesägt, was den Bauprozess beschleunigte. So konnten Hunderte Schiffe gebaut werden, die die Niederlande für die beiden Compagnien und den Achtzigjährigen Krieg brauchte.

Auch wurde das so gesägte Holz zur Grundlage der niederländischen Infrastruktur. Von Schleusen und Lagerhäusern bis zu Scheunen und Wohnhäusern: Alles wurde mit dem Holz errichtet, das von den Sägemühlen gesägt wurde.

Park zu Ehren von Cornelis Corneliszoon

Die SCCvU (die Stiftung Cornelis Corneliszoon von Uitgeest), die schon seit Jahren von Freiwilligen aus Region geleitet und getragen wird, ist nach Forschungsarbeiten fasziniert von den wirtschaftlichen Entwicklungen des Landes zur Zeit des Widerstands gegen die spanische Herrschaft (1568-1648). Ganz besonders durch den Beitrag, den der Uitgeester Holzsäger und Mühlenbauer Cornelis Corneliszoon geleistet hat.

In fast allen Büchern über Mühlen und den Mühlenbau wird die Erfindung von Corneliszoons Holzsägemühle erwähnt und anerkannt.

Die Stiftungen wollten Cornelis Corneliszoon ehren, indem sie einen historischen Holzsägemühlenkomplex wieder aufbauen wollten. Aus verschiedenen Gründen ist es aber nie geglückt, das Vorhaben offiziell durchzusetzen. Dadurch stand der Park leider jahrelang leer. Im Jahr 2021 wird der Park endlich seine Türen öffnen, wobei die Geschichte schon lebendig ist.

Holztrockenlager

Im Park befindet sich das monumentale Holzlager. Es ist eines der am besten erhaltenen Holzlager in der Region Zaanstreek. Ursprünglich stand das Lager am Zuidende in Westzaan, wo der Holzhandel Pontmeyer das Lager seit 1991 nutzte. Als Pontmeyer die Zaan-Region im Jahr 2006 verließ, wurde das Gelände, auf dem mehrere authentische Holzschuppen standen, zugunsten des Wohnungsbaus umgewidmet. Im Jahr 2007 wurde gemeinsam mit der Stiftung Industrielles Erbe De Hoop beschlossen, eines der Lager wegen seines historischen Werts nach Uitgeest zu bringen. Seit 2009 steht dieses regionale Denkmal auf dem historischen Gelände von De Hoop.

Geschichte

Bevor Pontmeyer das Holzlager im Jahr 1991 in Gebrauch nahm, war das Lager des Holzhandels Rote Westzaan. Pieter Rot, Gründer des Betriebs, lieht sich 1886 zehn Gulden von einem Freund, um einen Handel für Ofenholz und Brennstoffe zu gründen. Im Laufe der Zeit wuchs sein Betrieb zu einem Bauholzhandel heran. Um all das Holz unterzubringen, wurde geschätzt um 1900 das historische Holzlager errichtet. Auf dem untenstehenden Foto von 1938 ist das Betriebsgelände vom Holzhandel zu sehen, der damals noch Holzhandel Rot hieß. Das lange Gebäude links unten ist das historische Holzlager, von dem Sie jetzt einen Teil im Park für das Indrustrielle Erbe De Hoop bestaunen können.

Das Unternehmen wurde 1945 in Rote umbenannt (siehe Abbildung unten). Der Name Rot erwies sich für einen Holzhändler als nicht wirklich geeignet, da er einen negativen Eindruck von der Qualität des gehandelten Holzes vermitteln konnte. Die Rote Westzaan nutzte den historischen Holzschuppen, bis das Unternehmen 1991 von Pontmeyer übernommen wurde.

geschiedenis1

Fünfzehn Jahre nach der Übernahme beschloss Pontmeyer, die Zaanstreek zu verlassen. Die verschiedenen authentischen Lagerhäuser auf dem Gelände würden Platz für Wohnraum machen. Der mehr als hundert Jahre alte Holzschuppen im Industrial Heritage Park De Hoop ist der einzige Schuppen, der erhalten geblieben ist. Im Jahr 2008 wurden die alten niederländischen Dachziegel dieses Denkmals sorgfältig vom Dach entfernt. Ein Decksschiff transportierte die zerlegten Teile nach Uitgeest. Letztendlich wurde der Umbau dieses speziellen Holzschuppens Ende 2009 abgeschlossen und dieses Provinzdenkmal ist seitdem in De Hoop ausgestellt.

de_DEGerman